Videos

Die EONIA- und €STR-Zusatzvereinbarungen zu den deutschen Rahmenverträgen – Vorstellung der Dokumentation + Fragen und Antworten

Am 25. Mai 2020 sind die Zusatzvereinbarung für den Übergang von EONIA (Euro OverNight Index Average) auf €STR (EONIA-Zusatzvereinbarung) sowie die Zusatzvereinbarung für €STR-Nachfolgeregelungen (€STR-Zusatzvereinbarung) zu den deutschen Rahmenverträgen für Finanzgeschäfte veröffentlicht worden. 

Die EONIA und €STR-Zusatzvereinbarungen ermöglichen es den Vertragsparteien, Bezüge auf den EONIA in Bestimmungen in Besicherungsanhängen bzw. Besicherungsregelungen, in Einzelabschlüssen oder auch sonstigen rahmenvertraglichen Regelungen zu ersetzen sowie Nachfolgeregelungen zu vereinbaren. Die modulare Struktur der Dokumentation mit vielfältigen Auswahl- und Ergänzungsmöglichkeiten in den Anhängen erlaubt es den Vertragsparteien dabei, den Anwendungsbereich und die Reichweite individuell an den jeweiligen Bedarf anzupassen.

In dem etwa 1 1/2-stündigen Video wird die neue Dokumentation vorgestellt und werden Fragen hierzu diskutiert.

Durch die Dokumentation und Diskussion führen:

  • Claudia Grabbe, BNP Paribas Niederlassung Deutschland
  • Dr. Lambert Köhling, Bundesverband deutscher Banken
  • Andrea Kraft, Deutsche Bank AG
  • Dr. Phlipp Nordloh, DZ Bank AG
  • Marc Voelcker, Linklaters

Das Video richtet sich insbesondere an die mit der Vertragsdokumentation für Finanzgeschäfte befassten Mitarbeiter der Institute, Unternehmen und weiteren Marktteilnehmer.

Dieses Video können Sie hier zum Preis von 159,- Euro zzgl. Mwst. bestellen. Alternativ schicken Sie uns eine E-Mail an info@bankenakademie.de.


ARUG II: Erste Überlegungen zu Corporate Actions

Der Bankenverband hat gemeinsam mit seinen Mitgliedern erste Interpretationshilfen zur Umsetzung der neuen Anforderungen an die Abwicklung von Corporate Actions erarbeitet.

Siehe Leitfaden Modul 3 - Fassung 1.0 mit Anhang (Corporate Actions) auf der Internetseite des Bankenverbands: Auslegungs- und Anwendungshinweise

Das knapp einstündige Video mit Dr. Stefanie Heun, Director in den Themengruppen Kapitalmärkte und Marktinfrastrukturen sowie Retail Banking und Verbraucherschutz des Bankenverbandes, gibt dazu einen Überblick und einen Ausblick auf bevorstehende Veröffentlichungen zur Umsetzung des ARUG II.

Insbesondere der Backoffice Bereich depotführender Stellen und die Wertpapierabwicklung sind von den Neuregelungen der zweiten Aktionärsrechterichtlinie (ARUG II) betroffen. 

Dieses Video können Sie hier zum Preis von 99,- Euro zzgl. Mwst. bestellen. Alternativ schicken Sie uns eine E-Mail an info@bankenakademie.de.


Update Nachhaltigkeit: Regulierungsvorhaben, Initiativen und Aktivitäten

       

Die anstehende Überarbeitung der EU-Sustainable Finance-Agenda genauso wie die weiteren vielfältigen Aktivitäten auf internationaler, europäischer und nationaler Ebene rund um das Thema „Nachhaltige Finanzwirtschaft“ führen zu intensiven Debatten innerhalb der Bankencommunity. Trotz Corona-Krise gehen hier die Diskussionen und die Gesetzgebung weiter.   

Die Vielzahl der gleichzeitig vorangetriebenen Initiativen und die Bedeutung einzelner Aktivitäten richtig einzuordnen, wird immer anspruchsvoller. Noch dazu nimmt der Handlungsdruck aufgrund der laufenden Postcorona-Planungen weiter zu.  

Das ca. 25-minütige Video gibt den Teilnehmern einen Überblick über den aktuellen Arbeitsstand auf europäischer Ebene (Taxonomie-, Disclosure-, und Benchmark-Verordnungen: Level 2-Aktivitäten; MiFID II), über die Initiativen der Bundesregierung (u.a. Sustainable Finance-Strategie, Klimaschutzgesetz, Nationaler Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte) sowie über die praktischen Umsetzungshilfen des Bankenverbandes.   

Referenten: Nikolai Lenarz, Leiter Retail Banking und Verbraucherschutz und Peter Jonach, Associate Director, beide Bundesverband deutscher Banken e.V., Berlin 

Das Video richtet sich insbesondere an Mitarbeiter aus den Bereichen Fondsgeschäft, Kreditrisiko-Steuerung, Wertpapiergeschäft, Compliance, Finanzierung, Risk-Management, Asset Management, Regulatory Affairs und Presse/Öffentlichkeitsarbeit.

Dieses Video können Sie hier zum Preis von 59,- Euro zzgl. Mwst. bestellen. Alternativ schicken Sie uns eine E-Mail an info@bankenakademie.de.


Business Continuity Management

Das BCM oder auch „Notfallmanagement‟ bereitet Unternehmen auf unternehmensgefährdende Risiken vor und sichert die Fortführung wesentlicher
Prozesse ab. Die Corona-Krise macht deutlich, dass Notfälle nicht nur in der Theorie auftreten, sondern in rasanter Geschwindigkeit Eingang in die gesellschaftliche Realität finden können.

Ziel des etwa 2,5-stündigen Videos ist, ein gemeinsames Verständnis der Anforderungen an ein modernes, effizientes BCM zu entwickeln. Hierauf aufbauend werden diverse Ausgestaltungsmöglichkeiten erörtert und mögliche Vorgehensweisen zur praxisnahen Umsetzung im Kontext unterschiedlicher Institutsgrößen bewertet. Eingegangen wird insbesondere auch auf das Thema Pandemie.

Schwerpunkt-Themen des Videos sind:

  • Aktuelle Bedrohungslage – Fokus Pandemie
    • Corona-Retrospektive („Die letzten 8 Wochen“)
  • Aus dem BSI 100-4 wird bald der 200-4
    • Status der geplanten Änderungen und Anpassungen ("Stufenmodell")
    • Aktualisiertes Glossar
  • Aktuelle Bedrohungslage – Fokus Pandemie
    • Corona-Ausblick (“Wie geht es weiter?“)
  • Good-Practice Guideline (GPG) 2018 - Highlights und Mehrwert

Es referiert Uwe Naujoks, Partner und Geschäftsbereichsleiter Risikomanagement bei der WG-DATA GmbH in Berlin.

Dieses Video können Sie hier zum Preis von 99,- Euro zzgl. Mwst. bestellen. Alternativ schicken Sie uns eine E-Mail an info@bankenakademie.de.


Zahlungsverkehr in der Bankpraxis

In diesem rund 80-minütigen Video, aufgezeichnet am 30. April 2020, werden aktuelle und kommende Fragen des Zahlungsverkehrs in der Bankpraxis behandelt.

Unter anderem werden folgende Aspekte beleuchtet: 

  • Welche Bedeutung haben die Veränderungen für die Abwicklung des Zahlungsverkehrs und für das Produktportfolio der Banken?
  • Mit welchen Anforderungen an Abwicklungsprozesse und das Clearing- und Settlement müssen wir künftig rechnen?
  • Welche Erwartungen haben EZB und Deutsche Bundesbank an die Kreditinstitute angesichts eines zunehmenden Wettbewerbs mit FinTechs und BigTechs?

Mit der Konsolidierung der Systeme TARGET 2 und TARGET for Securities sowie der verpflichtenden Migration auf den ISO 20022 Standard für Zahlungstransaktionen und Cash Management durch das Eurosystem und SWIFT stehen im Zahlungsverkehr auf Dauer größere Projekte an. 

  • Wo stehen die Projekte? Welche Unterstützung kann z. B. SWIFT bereitstellen?
  • Wie können relevante Prozesse und Verfahren umgestellt werden?
  • Was bedeutet die Umstellung der Datenstandards langfristig für Firmenkunden?

 Darüber hinaus erhalten Sie Informationen zu:

  • Änderungen im DFÜ-Abkommen zum November 2020
  • Inhalt des SWIFT Standard Releases November 2020
  • Stand des Migrations-Projekts T2/T2S
  • Status bei Instant Payments / Mögliche Änderungen des EPC zu den SEPA-Verfahren

Referent: Gerd Pöhl, GWPÖHL SEMINARE

Dieses Video können Sie hier zum Preis von 99,- Euro zzgl. Mwst. bestellen. Alternativ schicken Sie uns eine E-Mail an info@bankenakademie.de.


Aktuelle Themen aus dem Bereich AML & CTF

Die 5. EU-Geldwäscherichtlinie (AMLD5 ) bringt einige Änderungen. In diesem rund 50-minütigen Video, aufgezeichnet am 29. April 2020, werden die wichtigsten Auswirkungen der Umsetzung der AMLD5 in Deutschland erläutert.

Unter anderem werden die folgenden Themen behandelt:

  • Änderungen im Transparenzregister
  • Allgemeine Sorgfaltspflicht für bestehende Kunden
  • Umgang mit risikoreichen Beziehungen zu Drittstaaten
  • Kreditinstitute als Immobilienmakler und Warenhändler
  • Kryptographische Dienste

Es referiert Thorsten Höche, Managing Director des Clusters Recht, Steuern und Verbraucher im Bundesverband deutscher Banken, Berlin.

Das Video richtet sich an Geldwäschebeauftragte, Mitarbeiter der Compliance-, Rechts- und Revisionsabteilungen sowie an weitere Mitarbeiter, die für Fragen der AML & CTF-Compliance oder der Finanzsanktionsaufsicht und des Außenwirtschaftsrechts zuständig sind.

Dieses Video können Sie hier zum Preis von 99,- Euro zzgl. Mwst. bestellen. Alternativ schicken Sie uns eine E-Mail an info@bankenakademie.de.


Kurzarbeit - Best Practice in Zeiten der Corona-Krise

Bundestag und Bundesrat haben angesichts der Corona-Krise am 13. März 2020 das Gesetz zur befristeten krisenbedingten Verbesserung der Regelungen für das Kurzarbeitergeld beschlossen. Die Voraussetzungen zum Bezug von Kurzarbeitergeld sind gesenkt und die Leistungen erweitert worden. In diesem aufgezeichneten Webinar stellt Burkhard Fabritius, MBA, Rechtsanwalt, Partner und Fachanwalt für Arbeitsrecht bei Görg Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB, Hamburg, die wesentlichen Eckpunkte sowie weitere arbeitsrechtliche Instrumentarien zur Handhabung der Krise vor.

Folgende Aspekte werden u.a. angesprochen: 

  • Resturlaub 2019
  • Umgang mit Arbeitszeitguthaben
  • Urlaub 2020
  • Kurzarbeitergeld
  • Entschädigungsansprüche aus IfSG

Das rund einstündige Video, aufgezeichnet am 26. März 2020,  richtet sich insbesondere an Geschäfts- und Personalleiter

Dieses Video können Sie hier zum Preis von 99,- Euro zzgl. Mwst. bestellen. Alternativ schicken Sie uns eine E-Mail an info@bankenakademie.de.


 

BaFin-Merkblatt zum Umgang mit Nachhaltigkeitsrisiken

        

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat vor Weihnachten ihr finales Merkblatt zum Umgang mit Nachhaltigkeitsrisiken veröffentlicht.

Die Berücksichtigung von so genannten ESG-Risiken (Umwelt, Soziales und Governance) steht derzeit im Fokus nationaler und internationaler Regulatoren. Die BaFin gibt den von ihr beaufsichtigten Unternehmen in ihrem 33-seitigen Merkblatt eine Orientierungshilfe, um derartige Risiken angemessen im Risikomanagement integrieren zu können. Im rund 50-minütigen Video zeigen Torsten Jäger und Peter Jonach auf, warum das Thema Nachhaltigkeit für die Banken relevant ist, welche Initiativen im internationalen und europäischen Kontext auf den Weg gebracht werden und welche konkreten Vorschläge die BaFin zur Bewältigung der neuen Herausforderungen für sachgerecht erachtet. 

Das Video, aufgezeichnet im Januar 2020, richtet sich insbesondere an Geschäftsleiter, Mitarbeiter aus dem Risikomanagement und Verantwortliche für das Thema Nachhaltigkeit. 

Dieses Video können Sie hier zum Preis von 99,- Euro zzgl. Mwst. bestellen. Alternativ schicken Sie uns eine E-Mail an info@bankenakademie.de.